kursliste überspringen

Kursliste

In diesem Kurs werden die allgemeinen Grundlagen bei der Bedienung der Software ESPRIT für den Fräsbereich behandelt.

Dabei wird an einem einfachen Werkstück das Einlesen, Ausrichten + Nullpunktlage, Erkennen von Taschen als Feature, die Bearbeitung der Taschen, die Simulation und die NC-Programm-Ausgabe angesprochen.

Einzelthemen, wie die Layer-Steuerung und Ansichtsmöglichkeiten ergänzen den Überblick.

In diesem Kurs werden die allgemeinen Grundlagen bei der Bedienung der Software ESPRIT für den Drehbereich behandelt.

Dabei wird an einem selbst erstellten Drahtgitterprofil das Erkennen von Drehprofile als Feature, die Bearbeitung von Plan- und Längsdrehprofilen, die Simulation und die NC-Programm-Ausgabe angesprochen.

Einzelthemen, wie die Layer-Steuerung und Ansichtsmöglichkeiten ergänzen den Überblick.

In diesem Kurs werden die allgemeinen Grundlagen bei der Bedienung der Software ESPRIT für den Drehbereich behandelt.

Dabei wird an einem einfachen Werkstück das Einlesen, Ausrichten + Nullpunktlage, Erkennen von Drehprofile als Feature, die Bearbeitung von Plan- und Längsdrehprofilen, die Simulation und die NC-Programm-Ausgabe angesprochen.

Einzelthemen, wie die Layer-Steuerung und Ansichtsmöglichkeiten ergänzen den Überblick.

In diesem Kurs werden Funktionen erläutert, mit deren Hilfe Formelemente wie, Ebenen, Taschen, Konturen und Bohrungen bearbeitet werden können. Bei der hauptsächlichen Bearbeitung werden maximal 2 Achsen verfahren. Die 1/2 Achse dient zum Zustellen in Werkzeugrichtung.

Im Unterschied zum Thema "ESPRIT-Fräsen- Grundlagen" werden die einzelnen Technologie-Funktionen ausführlicher beschrieben, so dass die Fräs- und Bohrbearbeitungen im Fokus liegen.

Sobald mehr als 2 lineare Achsen der Werkzeugmaschine bewegt werden spricht man in ESPRIT von Freiformflächen-Fräsen.

Im Unterschied zum 21/2-D Fräsen wird eine andere Feature-Art zum Übergeben der Geometriedefinition genutzt. Lernen Sie die Voraussetzungen und die Fähigkeiten der 3-Achsen-Freiformflächenunterstützung kennen. Es ergeben sich sehr viele neue Möglichkeiten das eigene Werkstück zu bearbeiten.

Besitzt Ihre Maschine eine oder mehrere Rotationsachsen in Form eines Schwenkkopfes oder Drehtisches und sollen Bearbeitungen wie Bohren, Taschenfräsen und Parallelfräsen im geschwenkten Zustand erfolgen, so ist eine Schwenkbewegung zu programmieren. Wie man in ESPRIT dies umsetzt und wie einfach dies ist, wird in diesem Kapitel behandelt.

Wird das Werkstück auf einen Drehtisch zentrisch gespannt und eine Position auf dem Umfang des Werkstücks durch Drehung des Tisches erreicht, so spricht man von 4-Achs-Bearbeitung. Welche Möglichkeiten ESPRIT dazu bietet und wie man diese benutzt wird in diesem Kapitel behandelt.

In diesem Kurs werden alle Themen angesprochen, die man beachten muss, um mit einem Winkelkopf arbeiten zu können.

Dabei werden die Themen:

- Einstellungen für die Maschine

- Einstellungen für das Werkzeug

- Programmierung mit Nutzung eines Winkelkopfes